Anästhesietechnische Assistenz

Du interessierst Dich für eine anspruchsvolle Ausbildung im medizinischen Bereich? Du suchst einen Beruf, in dem Du viel Verantwortung übernehmen musst? Unsere Ausbildungsberufe im Funktionsbereich sind geschaffen für alle, die sich für Medizin, Technik und den Umgang mit Menschen interessieren.

ATA und OTA arbeiten in unseren Kliniken gemeinsam mit Ärzten und anderen Fachkräften in den operativen und anästhesiologischen Bereichen.

In der Ausbildung erhalten die Auszubildenden grundlegende Kompetenzen für den sicheren Umgang mit Patientinnen und Patienten in einem sehr sensiblen und anspruchsvollen Arbeitsbereich. Sie lernen beispielsweise den fachgerechten Umgang mit Arzneimitteln, Medizinprodukten und weiteren medizinischen Geräten. Sie stellen eigenverantwortlich die Funktions- und Betriebsbereitschaft der Einsatzbereiche her oder assistieren Ärztinnen und Ärzten im Anästhesie- und OP-Bereich. Hier gilt es, komplexe Handlungssituationen schnell zu erfassen und kompetent zu managen. Das erfordert ein hohes Maß an Sorgfalt und Teamgeist. Ein wichtiger Baustein der Ausbildung ist außerdem die verständliche Kommunikation mit den Patientinnen und Patienten.

Aufgaben & Tätigkeiten als ATA

  • Du unterstützt den Anästhesisten während des Eingriffs bei der Narkose und sorgst für einen schmerzfreien Verlauf
  • Du bereitest selbständig die benötigte Anästhesieform vor
  • Du kümmerst Dich um die Vor- und Nachbereitung des Anästhesie-Arbeitsplatzes und entsprechender Medikamente/Hilfsmittel
  • Vor der OP kontrollierst Du Geräte und richtest Medikamente
  • Du betreust Patientinnen und Patienten unter Berücksichtigung ihrer physischen und psychischen Verfassung während ihres Aufenthaltes im Anästhesiebereich
  • Du begleitest den narkotisierten Patienten in den OP-Saal und bereitest das Monitoring und die Beatmung vor
  • Während der OP überwachst und dokumentierst Du die Vitalzeichen des Patienten
  • Im Aufwachraum betreust Du den Patienten und kümmerst Dich um eine adäquate Schmerztherapie

Ausbildung im Wechsel zwischen Theorie und Praxis

Die Ausbildung dauert drei Jahre und setzt sich zusammen aus einem theoretischen Teil und praktischem Unterricht sowie einer praktischen Ausbildung in unseren Kliniken. Die Auszubildenden schließen mit einer staatlichen Prüfung ab. Der Abschluss ist staatlich anerkannt.

Theoretische Ausbildung an einer Berufsfachschule

Die theoretische Ausbildung erfolg über 3 Jahre im Rahmen unserer Kooperation mit:

Universitätsklinikum Halle (Saale)
Ausbildungszentrum für Gesundheitsfachberufe
Prof.-Friedrich-Hoffmann-Straße 1
06110 Halle (Saale)

Praktische Ausbildung in unseren Kliniken

Die praktische Ausbildung erfolgt jeweils mit ca. 3000 Einsatzstunden entsprechend den Schwerpunkten in unseren Kliniken. In beiden Ausbildungsgängen werden bestimmte Fachgebiete und Funktionsbereiche durchlaufen.

Pflichtstunden:
Bauchchirurgie, Traumatologie, Orthopädie, Gynäkologie, Ambulanz/Notfallaufnahme, Zentralsterilisation, Anästhesie, Endoskopie, Pflegedienst

Fakultative Stunden:
Gefäßchirurgie, HNO, Thoraxchirurgie, Neuro-/Wirbelsäulenchirurgie

Perspektiven

Arbeitseinsätze nach der Ausbildung sind nicht automatisch auf den OP beschränkt. Mögliche Einsatzbereiche sind auch Funktionsdiagnostik, Endoskopie, Ergometrie, Notaufnahme usw.

Voraussetzungen zur Erlernung des Berufes

  • Realschulabschluss bzw. gleichwertiger oder höherer Abschluss
  • physische und psychische Eignung
  • praktisches Geschick sowie schnelle Auffassungsgabe
  • ein vorbereitendes intensives Praktikum im OP- bzw. Anästhesie-Bereich.
  • polizeiliches Führungszeugnis


nächster Ausbildungsbeginn: 1. September 2021

aktueller Bewerbungszeitraum: ...


Ausbildung Anästhesietechnischer Assistent (m/w/d)



Schnellkontakt

Personalabteilung
Telefon:
  034202 / 767141
Kontakt per Mail

Klinik-Broschüre

Vertrauen Sie auf unser Konzept von moderner Medizin und Menschlichkeit!

Imagefilm

Moderne Medizin und Menschlichkeit

Instagram

Folgen Sie uns auf
Instagram