"Tag der Offenen Tür" in der Klinik Delitzsch

Am 21. April 2018 findet in der Klinik Delitzsch ein „Tag der offenen Tür“ statt. Interessierte haben die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen des Klinikbetriebes werfen. Die verschiedenen Abteilungen, Klinikbereiche und jeweiligen Ansprechpartner werden sich mit ihren medizinischen Leistungsangeboten im Rahmen von Klinikführungen vorstellen.

 

Schwerpunkt bildet in diesem Jahr die Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie/ Orthopädie um Chefarzt Frank Krüger.
Das Leistungsspektrum der Abteilung „Unfall- und Wiederherstellungschirurgie“ erstreckt sich von der Versorgung Unfallverletzter, der Behandlung degenerativer Erkrankungen, über die Gelenkersatzchirurgie bis hin zur Rehabilitation. Präsentiert wird vor allem das Behandlungsspektrum im Bereich der Gelenkchirurgie. Hier geht es insbesondere um das Einsetzen künstlicher Knie-, Hüft- und Schultergelenke. Die minimal-invasive Arthroskopie (Gelenkspiegelung) spielt dabei sowohl in diagnostischer als auch therapeutischer Hinsicht eine bedeutende Rolle. Alle Eingriffe erfolgen in enger Zusammenarbeit mit der nachbetreuenden Physiotherapie.

Der „Tag der offenen Tür“ gibt deshalb einen Einblick über die interdisziplinäre Versorgung der Patienten dieser Abteilung. Hier wird präsentiert, wie sich Unfallchirurgen, Anästhesisten, Pflegepersonal sowie Physiotherapeuten von der Einlieferung bis zur Entlassung um die Betreuung und Behandlung kümmern mit dem Ziel einer schnellen Genesung und Wiedererlangung der Mobilität.

Im Foyer wird dazu ein überdimensionales Kniegelenksmodell aufgebaut. Hier werden die Haupterkrankungen des Knies und ihre Behandlungsmöglichkeiten erläutert. In der OP-Abteilung werden anhand einer Arthroskopie-Turmstrecke die verschiedenen diagnostischen und therapeutischen Behandlungsmöglichkeiten von Gelenken demonstriert.

Außerdem wird in einem Fachvortrag über Ursache und Behandlungsmöglichkeiten der Osteoporose informiert. Ein überdimensionales Wirbelsäulenmodell verdeutlicht außerdem das Leistungsspektrum konservativer und operativer Behandlungsmöglichkeiten bei degenerativen Wirbelsäulenerkrankungen. Die Physiotherapie präsentiert umfassend die Möglichkeiten der Rehabilitation im Anschluss an Operationen. Hier geht es um Bewegungstherapien im Bewegungsbad, im Turnraum, auf dem Laufband oder mit Motorschienen.

Natürlich stellen sich auch die anderen Abteilungen der Klinik Delitzsch mit ihren Behandlungsmöglichkeiten vor, so dass ein umfassender Einblick in die Arbeit des Krankenhauses möglich ist. Alle Interessierten aus Nah und Fern sind also herzlich eingeladen, sich selbst ein Bild vom Leistungsportfolio unserer Klinik zu machen!

Es gibt die Möglichkeit an Führungen durch die Klinik und an Gesundheitschecks teilzunehmen. Kinder können sich beim Schminken, Malen und Basteln die Zeit vertreiben. Weitere Informationen zum Programm werden mittels Programmflyern und auf unserer Homepage bekannt gegeben.