Behandlungs- / Leistungsspektrum

Anästhesiologie - Anästhesieverfahren

  • Inhalationsnarkosen
  • i.v. - Narkosen
  • Kombinationsnarkosen (TIVA, balancierte Anästhesien und andere Kombinationen) - oro- bzw. nasotracheale Intubation
  • Larynxmaskennarkosen
  • Management des schwierigen Atemweges (fiberoptische Intubation Fast-trach-Intubation)
  • Regionalanästhesie

    • Armblockaden

      • Blockaden des Plexus brachialis
      • perivaskuläre Plexusblockade
      • axilläre Blockade

    • Blockaden peripherer Nerven

      • N. ulnaris
      • N. medianus
      • N. radialis

    • Blockaden im Handwurzelbereich
    • Blockaden des Plexus lumbosacralis

      • 3-in-1-Block
      • distale N. ischiaducus-Blockade
      • Fußwurzelblockade

    • Spinalanästhesie

      • Single shot
      • kontinuierliche Spinalanästhesie

    • Periduralanästhesie

      • Single shot
      • kontinuierliche Periduralanästhesie (einschließlich schmerzarme Geburt)

Durchführung eines Neuromonitorings mittels EEG-Überwachung bei Allgemeinanästhesien (Vollnarkosen) zur Bestimmung und Kontrolle der Narkosetiefe (BIS-Monitor).

Intensivtherapie

  • 6 Intensivbehandlungsplätze
  • 5 Beatmungsplätze
  • Komplexes Patientenmonitoring mit invasiver Druckmessung (einschließlich Herzzeitvolumen-Messung durch PiCCO-Verfahren)
  • Differenzierte maschinelle Beatmung
  • Parenterale und enterale Ernährung
  • Therapeutische Bronchoskopie
  • Tracheotomie
  • Kontinuierliche Hämofiltration und Hämodialyse
  • Tracheotomie/Punktionstracheotomie
  • Lysetherapie bei Schlaganfällen

Schmerztherapie

  • Patientenkontrollierte Analgesie (PCA)
  • Kontinuierliche Nervenblockaden (auch zur schmerzarmen Geburt)
  • Behandlung chronischer Schmerzzustände bei stationären Patienten

Notfall- und Rettungsmedizin

  • Organisation und Betreuung des am Haus stationierten Notarzteinsatzfahrzeuges
  • Schockraum-Management in der Notfallaufnahme
  • Fortbildung des Krankenhauspersonals
  • Ausbildung von Rettungsdienstpersonal
  • Ausbildung der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Eilenburg
  • Engagement in der Arbeitsgemeinschaft der Sächsischen Notärzte
  • Bereitstellung von 2 Ärzten mit der Qualifikation "Leitender Notarzt"

Weitere Behandlungsmöglichkeiten

  • Zentralvenöse Katheter (ZVK)

    • V. subclavia
    • V. jugularis interna
    • V. anomyma
    • V. basilica
    • V. frmoralis

  • Blutsubstitution

    • präoperative Hämodilution
    • Organisation der Eigenblutspende in Zusammenarbeit mit Blutspendeeinrichtungen
    • Fremdblutdepot

Schnellkontakt

 Sekretariat  Anästhesiologie und Intensivmedizin

Katrin Schenke

Telefon
  03423 / 667-803
Email 
  k.schenke@kkh-delitzsch-gmbh.de